Foto-Knipser.eu

just another photoblog

This is how we do it ...

Vor einigen Wochen habe ich darüber berichtet, wie sich mein Workflow in puncto Bildbearbeitung darstellt. Heute ergänze ich diesen Bericht, um zu berichten, wie ich blogge und was ich mir bei der Umsetzung dabei gedacht hab.

Der ein oder andere wird schon mitbekommen haben, dass ich der absolute Apple-Fan Boy bin. Auch dem FLOSS Bereich bin ich nicht abgeneigt. Darum ist es nicht verwunderlich, dass ich eine Möglichkeit gesucht habe, unter der ich sowohl unter iDevices also vom iMac, und iOS, aber auch von anderen Plattformen wie etwa Ubuntu bloggen wollte. Wordpress und andere CMS kenne ich und wollte ich aber nicht. Ich wollte kein System, dass in schwer überschaubaren MYSQL Datenbanken gespeichert wird und die aufgrund Ihrer Verbreitung auch sicherheitstechnisch gesehen anfälliger sind als kleinerer Systeme sind.

Rapidweaver

Das grundsätzliche Gerüst, das Template, wenn man so will, pflege und warte ich mit Rapidweaver. Rapidweaver ist in der Maccommunity sehr beliebt und eignet sich wunderbar, um kleinere Projekte zu realisieren. Größter Nachteil von Rapidweaver ist jedoch, dass das Programm nur unter MacOS läuft, also ein Bloggen von Ubuntu raus z.B. grundsätzlich nicht möglich ist. Ich war darum auf der Suche nach einer Möglichkeit, um meine Homepage im Wesentlichen in einem einfach zu verwaltendem Format zu speichern.

Bloggen in txt bzw. markdown

Was ist einacher als das txt bzw md Format? Nichts, die Dateien können mit jedem einfachen Texteditor gelesen und bearbeitet werden. Ich habe meine Website darum mit verschiedenen Stacks ausgestattet. Besonders wichtig sind hierbei: instacks poster und instacks repository. Diese stacks sind wirklich jeden Cent wert und ich liebe sie. In "Poster" ist es möglich ein Verzeichnis zu wählen, aus diesem Verzeichnis werden nun alle Txt bzw. md Dateien automatisch als Blogbeiträge gelesen und veröffentlicht. Bearbeitet werden können die Dateien also mit jedem beliebigen Editor. Diesen Artikel schreibe ich z.B. gerade mit ghostwriter auf meinem ubuntu Laptop.

htop

Anschließend lädt man sie hoch oder mit Repository kann ich sie auch online editieren.

Gallery

Das gleiche gilt auch für meine Bilder. Als Stacks nutze ich hier (ebenfalls von Instacks)Gallery. Hier ist es möglich ein icloud Album als Quelle auswählen. Dies ermöglicht mir als Portfolio einfach Bilder per Handy oder Mac in ein icloud Album zu pushen.

Ich hoste meine Webseite auf meinem eigenen MacOS Server. Ich habe hierzu einen "Fahrplan" entworfen, in welchem ihr nachlesen könnt, was die nötigen Schritten sind um seinen eigene Mac Webserver zu hosten screenfetch

zurück